Vom 15. - 29. August 2021, Meisdorf, Harz

 

Bei diesem Kurz laufen Ökologie, Erlebnispädagogik, Waldorfpädagogik, Spielpädagogik, Survivaltraining, Tier- und Pflanzenkunde etc. zusammen. Das Ziel ist sich auf vielfältige Art und Weise neu zu erleben. Dieses passiert im Naturraum, denn gerade hier wollen wir uns neu definieren und anknüpfen. Dieses Erlebnis soll Impulse setzen auf persönlicher, beruflicher und gesellschaftlicher Ebene ganzheitlicher, naturbewusster und kompetenter aufzutreten.

 

Für

Lehrer, Erzieher, Sozialarbeiter, Outdoor-Ausbilder, Naturparkbetreuer, Umweltaktivisten, Waldschulleiter, usw. oder für Menschen die auf persönlicher Ebene den Ruf der Natur und Ökologie vernehmen und sich dafür einsetzten wollen.

Die Herausforderung

Als Gesellschaft verlieren wir zunehmend Kontakt zur Natur. Gleichzeitig haben wir unsere individuelle Kompetenz verloren mit und von der Natur zu leben. Diese Entwurzelung gibt Raum für Unsicherheiten und Ängste. Wir möchten Menschen inspirieren und befähigen, dass sie als Trainer, Vorbilder und Anführer der Gesellschaft helfen den Weg zurück zur Natur zu finden und damit eine bessere und stabilere Zukunft für Mensch und Natur erschaffen.

Kursübersicht

Dies ist in erster Linie ein praktischer, erlebnisorientierter Kurs in sechs Modulen. Diese können am Stück oder als Einzelmodul absolviert werden. Es basiert auf der Verbindung zur Natur und Praktiken und Aktivitäten darin. Das Programm beinhaltet Fähigkeit in und mit der Natur zu leben, die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen und sie kreativ zu interpretieren. Eine tiefe geistige Verbindung mit der Erde wird aufgenommen und die persönliche Rolle und Zielführung darin erforscht. Diese intensiven Erfahrungen werden mit einem pädagogischen Leadershiptraining abgerundet um diese Erfahrungen und Methoden anderen vermitteln zu können.
Es wird Outdoor Erlebnispädagogik genutzt, im Zusammenspiel mit Überlebenstraining, Übungen für kreative Kommunikation, freudvollen Gruppenaktivitäten, emotionaler Visualisierung und vielem mehr. Es macht sehr viel Spaß!

MODUL 1: ORIENTIERUNG

15. - 17.08.2021

Einführung in das Überleben im Freien. Grundfertigkeiten wie: Pflanzenkunde, wilde Medizin, Orientierung, Feuerhandwerk, Wildes Camping, Nachtwanderung.

 

MODUL 2: HÄNDE

17. - 19.08.2021

Mit den eigenen Händen: Feuerhandwerk, Unterstand-Bau, Schneidewerkzeuge, Niederwaldtechnik, Holzhandwerk, wilde Lebensmittel, Lagerfeuer Kochen.

MODUL 3: IMAGINATION

19. - 21.08.2021

Kreative Interpretation in der Natur: Natur-Spiele, Rollenspiele, Umwelt-Storytelling, Erzähltechniken, Visionstechniken

MODUL 4: WAHRNEHMUNG

21. - 23.08.2021

Sensorisches Bewusstsein: Sehen, Hören, Fühlen, Geschmack, Geruch. Tracking-Fähigkeiten. Tierbeobachtung. Vogelsprache. Nachtaktivität.

MODUL 5: HERZ

23. - 25.08.2021

Gaia und du: Gaia-Theorie, Tiefenökologie, Psychohygiene, Positives Denken, Rollenspiel "Rat aller Wesen", Meditation: "Wir sind Gaia", Soloübernachtung

MODUL 6: FÜHRUNG

25. - 27.08.2021

Führungsstile. Öko-Konstellationen. Informationen und Ressourcen für die Umwelterziehung.

Programstruktur:

  • 6 Module, je 3 Tage und 2 Nächte
  • 4 Online-Mentoring-Sitzungen (skype)
  • Verschiedene Aufgaben im Zusammenhang mit der Entwicklung von Naturverbindungen und integriertem Lernen.
  • Online-Peergruppe
  • Ein Diplom wird verliehen, wenn alle 6 Module abgeschlossen sind.

Leistung & Kosten:

  • Jedes Modul läuft 3 Tage und beinhaltet Vollpension
  • Bringen Sie bitte Ihr eigenes Zelt und Schlafsack mit.
  • Bei der Anmeldung wird eine Anzahlung von 30% der Gesamtkosten fällig. Der Rest wird ist 6 Wochen vorher bezahlt. Bitte beachten Sie, dass die Anzahlung nicht zurückerstattet werden kann.

Gebühr pro Modul: 350 €

Gebühr gesamter Kurs: 1.800 € (300 € Rabatt), bzw. ab 360 € mit Finanzierungshilfe (siehe unten)

Weitere Rabatte: Bei mindestens 3 Modulen ist der Preis 333 € pro Modul.

Bis zu 80 % Finanzierungshilfe:

  • Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt bietet eine bis zu 80 % Förderung des Kurses an. Der Mindestförderbetrag ist 1.000 EUR und ist daher für 3 bis 6 Kursmodule anwendbar. Der komplette und zertifizierte Kurs könnte Sie dann bestenfalls nur noch 360 € kosten. Info Hotline: 0800 56 007 57. Nur für Unternehmen und Personen aus Sachsen-Anhalt.
  • Bei interessierte Teilnehmer, die nicht aus Sachsen-Anhalt kommen, können 50 % der Kursgebühren bis zu einer Maximalhöhe von 500 € über den Bildungsgutschein übernommen werden. Ob Sie sich dafür qualifizieren können Sie hier prüfen.

 

Ort: Harz, Meisdorf

Die Übernachtung und das Lager befindet sich auf einem privaten Gartengrundstück in Meisdorf, im östlichen Vorharz. Dort kann gezeltet werden und eine Dusche und Toilette sind in einer gemütlichen Hütte vorhanden. Das Grundstück liegt direkt an der Selke welche zum Baden benutzt werden kann. Im Lager gibt es einen Feuerplatz für Besprechungen und gemütlichen Stunden am Feuer. Nach 5 Minuten Fußweg durch offene Wiesen beginnt der Mischwald mit herrlichen Blicken in den Vorharz.

Für eine Anreise per PKW stehen genug Parkplätze bereit. Meisdorf erreicht man auch per Bus und Bahn.

Das Trainerteam ist international und der Kurs wird in ENGLISCHER SPRACHE durchgeführt. Übersetzung erfolgt vor Ort.

Das Team

Claudia Valentim: Geschichtenerzählerin, Steiner-Pädagogin, Managerin, Outdoor-Pädagogin

Claudia studierte Hotelmanagement an der Thames Valley University in London. Danach reiste sie ausgiebig und arbeitete als freie Journalistin. Nach ihrer Rückkehr nach Portugal wurde sie an der Angel Holistic School in Lissabon ausgebildet und arbeitet seitdem als freiberufliche Therapeutin. Studium der Kinderbetreuung an der Waldorfschule in Lissabon und arbeitete als Steiner-Lehrer in Portugal und Brasilien. Gegründet wurde der Verein "Menschen & Wege", der pädagogische Aktivitäten im Freien zu den Themen Ökologie, Abenteuer, Mysterium und Kunst anbot. Zu dieser Zeit arbeitete sie auch als Kunstlehrerin. Sie ist eine Pionierin des Märchenhausmuseums "Casa das Fadas", das Puppentheater und Kurse über die Bedeutung von Märchen in der Bildung anbot. Sie war Teilnehmer am Kurs "Call of the Wild" (Outdoor education Leadership Foundation Course) am Schumacher College in Devon, England. Heute organisiert und fördert sie Wanderungen in Nationalparks in Portugal und arbeitet weiterhin als Waldschullehrerin.

Chris Salisbury: Direktor und Senior Instructor von Wildwise

Chris gründete WildWise 1999, nachdem er viele Jahre als Bildungsoffizier für den Devon Wildlife Trust gearbeitet hatte. Mit einem Hintergrund im Theater, einer Therapieausbildung und einer Karriere in der Umwelterziehung nutzt er alle ihm zur Verfügung stehenden kreativen Mittel, um die Menschen zu ermutigen, die Natur zu genießen und zu schätzen. Er arbeitete unter anderem mit Ray Mears und John Rhyder, Joseph Cornell und Steve van Metre zusammen. Er ist Kursleiter am Schumacher College, wo er auch das Programm Call of the Wild Foundation leitet. Er ist auch ein professioneller Geschichtenerzähler alias "Spindle Wayfarer" und Gründer und künstlerischer Leiter des Westcountry Storytelling Festivals. Chris ist auch als Be the Change Moderator ausgebildet und bietet Symposien für interessierte Gruppen an.

Tom Kaltenbach: Herbalist und Forstingenieur, Überlebenstraining

Toms Leidenschaft für Natur und Überleben begann schon in seiner Kindheit und erkundete seine natürliche Umgebung in allen wachsenden Kreisen. Abenteuer mit den Pfadfindern und Abende am Lagerfeuer heizten seine Begeisterung für Outdoor-Aktivitäten weiter an. Tom studierte Kräuterkunde und Forsttechnik. Er stieß auf die Lehren des "Stalking Wolfs" von Tom Brown. Er nahm mehrere Klassen an der Tracker-Schule, um seine Buschfertigkeiten zu vertiefen und die alte Weisheit der Natur zu verinnerlichen. Er war so inspiriert, dass er begann, Überlebenstraining für seine Söhne und ihre Freunde und später auch für Erwachsene zu führen.

Mirka Hlavacova : Into The Wild Instructor

Während sie ihren BA in Biologie und Bildung vom Bates College (US) erhielt, war Mirka fasziniert von transformativen Lernerfahrungen in der Natur. Sie studierte Wildnis-Überleben, naturalistisches Wissen, indigene Kultur und Wildnisbildung an der Wilderness Awareness School und absolvierte die zweijährigen intensiven Anake Outdoor School and Leadership Programs. Nach ihrem Studium reiste Mirka und vertiefte ihre persönliche Praxis der Naturverbindung. Während einer Solo-Überlebensreise in Nordwestspanien fühlte sie sich berufen, nach Portugal zurückzukehren, wo sie als Kind lebte, um ihr Wissen zu teilen und die Menschen zu einem mehr naturverbundenen Lebensstil zu inspirieren. Seit 5 Jahren nutzt Mirka ihre Fähigkeiten, um im Projekt Quinta do Vale da Lama Pädagogische Programme und Natur-Verbindungserlebnisse für Ecoresort-Gäste, Schulgruppen und Freiwillige anzubieten, zusätzlich zu einer engagierten Mutter und Gärtnerin. Sie freut sich köstliche Natur-Verbindungserlebnisse zu schaffen.

Nuno Barros: Meeresbiologe und Ornithologe

Nuno ist von klein auf Vogelbeobachter und heute Meeresbiologe und Ornithologe, spezialisiert auf Seevögel. Er arbeitete als Beobachter der Meeresfauna an Bord von Schiffen im Nordatlantik als Spezialist für Avifauna für Umweltverträglichkeitsstudien und war mehrere Jahre lang Teil von Naturschutz- und Überwachungsprojekten für Vögel und die Meeresumwelt in Portugal und Westafrika. Während seiner Erhaltungskarriere hat sich Nuno auf die Untersuchung der Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf das Meer, die Überwachung und Erhaltung von Seevögeln, die Bewirtschaftung von Schutzgebieten und die Umweltpolitik spezialisiert. In jüngerer Zeit gründete er an der Algarve Birdland, ein lokales Naturtourismusunternehmen, das die Fauna und Flora der Costa Vicentina interpretiert.

Katalina Szewczyk: Personal Coach, Permaculture-Enthusiast
Katalina (Katarzyna) hat polnische Wurzeln und wuchs in Calgary, Kanada, auf, wo sie ihr erstes Studium in International Business absolvierte, bevor sie ins Ausland zurückkehrte. Während sie sowohl in der Non-Profit-Branche als auch in der Privatwirtschaft (in Bildung, nachhaltiger Landwirtschaft und Wirtschaft) in Spanien, Haiti, Peru, Polen und Senegal tätig war, studierte und erhielt sie ihre Zertifizierung als Awakening Coach und Permaculture Designer.

Eindrücke

„Die Natur ist die beste Lehrmeisterin“ - Henry David Thoreau, Begründer der Erlebnispädagogik

Maximilian Arndt von Arnim
Schleiermacherstr. 1
06114 Halle
Tel: +49 345 52509402
E-Mail: info@wildundfrei.academy